…und noch mehr Geschichten

Reports, die Wirkung zeigten

Geschichten intensiv recherchiert. Und dann gut erzählt. So kann Journalismus, sogar der oft als bieder empfundene Lokaljournalismus, richtig Spaß machen, nicht nur den Journalisten, sondern vor allem den Lesern. „Das Problem“, sagte der Schweizer Politologe Gerhard Kocher, „das Problem sind nicht die kritischen Journalisten. Sondern die netten.“ Der Satz gefällt mir außerordentlich gut, er könnte von mir sein 😉

Fotokünstler Frank Müller: Der Perfektionist

Er ist einer der kreativsten Fotokünstler in der Stadt Hofheim am Taunus, doch kaum einer weiß es: Frank Müller, Chef eines mittelständischen Elektrounternehmens, ist ein Meister im Gestalten faszinierender Landschafts- und Tierfotos. Zugleich beweist er mit immer neuen und überraschenden Ideen eine beeindruckende künstlerische Schaffenskraft. Ein Porträt. weiterlesen

Querschnittsgelähmt – und trotzdem Unternehmer

Seit einem Motorradunfall vor knapp 15 Jahren ist der Wallauer Steffen Kage querschnittsgelähmt, an einen Rollstuhl gefesselt und rund um die Uhr auf Hilfe angewiesen. Trotzdem schaffte er es, ein kleines Unternehmen aufzubauen und zu führen. Hausbesuch bei einem Mann, dessen Lebenskraft beeindruckt. weiterlesen

Ende eines Polizisten-Traums

Polizeiskandal in Bayern, von mir aufgedeckt in der „Augsburger Allgemeinen“: Ein MEK-Beamter wird wegen Bestechlichkeit verhaftet und eingesperrt; der Staatsanwalt lässt ihn  wissen, er komme erst wieder frei, wenn er den Polizeidienst quittiere. Da bricht der Mann zusammen und reicht sein Entlassungsgesuch ein, tatsächlich wird er verurteilt. Jahre später kommt durch puren Zufall heraus: Der Mann ist unschuldig! Die Polizeibehörde hat Unterlagen, die ihn entlasteten, unter Verschluss gehalten. Und nun? weiterlesen

Nachtrag: Der Ex-Beamte verklagte Anfang 2017 den Freistaat Bayern auf Schadensersatz. Vorm Landgericht Augsburg schloss man einen Vergleich: Das Land zahlt dem Mann 60.000 Euro. weiterlesen

Der Traum der alten Männer

Eine schöne Geschichte: Durch Zufall traf ich einen hochbetagten Mann, der erzählte mir, er sei, Jahrzehnte ist es nun schon her, Schriftsetzer gewesen. Mit früheren Arbeitskollegen und Freunden habe er in einer alten Scheine inmitten des kleinen Dorfes Hofheim-Wallau einen Traum wahr werden lassen: Mit uralten Maschinen hätten sie sich ein kleines Druckerei-Museum eingerichtet. Ich habe die alten Männer dort besucht – einfach nur herrlich! Sie treffen sich regelmäßig, fachsimpeln – und führen auf Wunsch gerne ihre nostalgischen Schätze vor. weiterlesen

Hunzinger kriegt die Krise

Eigentlich keine besonders auffällige Geschichte. Sie wurde in der lokalen Klatsch-Kolumne der FNP platziert, gilt doch Hauptdarsteller Moritz Hunzinger als ebenso umtriebiger wie schillernder Typ. „Drive“ kriegte die Story dennoch, denn der Moritz drehte richtig auf: Er bewertete meine Geschichte als „grottenschlecht“ und „perfide“, sprach von „abgekupfertem Scheißdreck aus einer anonymen Quelle“ und verlangte die Löschung im Internet. Schön, dass die Chefredaktion standhaft blieb. Die Eliminierung des nächsten FNP-Hunzinger-Berichts forderte der Ehren-Doktor übrigens nicht: Das Geschichtchen, wie Hunzi ein weiteres Bundeswehr-Ehrenkreuz verliehen bekam, war auch nicht von mir. Dafür aber richtig nett. weiterlesen

Der Deal der Geheimagenten

In einem Frankfurter Hotel wurden tausende Daten von privaten Bankkunden verkauft, auch die eines hochrangigen deutschen Geheimdienstlers. Die Spur führt in Schweizer Banker-Kreise – und zum deutschen Top-Agenten Werner Mauss. weiterlesen

Der Anwalt und sein Roter Adam

Ein Frankfurter Rechtsanwalt entdeckte kurz vor dem Ruhestand seinen wahren Daseins-Sinn: Er kreierte den weltweit ersten reinen roten Apfelwein, den er inzwischen deutschlandweit vertreibt. weiterlesen

Die Rache der Strafverfolger

Sechs Jahre lang musste sich ein ehemaliger Polizeibeamter vor Gericht verantworten. Der Vorwurf: Geheimnisverrat. Zwei Mal wurde der Mann freigesprochen, ein Mal wurde das Verfahren eingestellt. Aber die Staatsanwaltschaft liess nicht locker. Hartnäckig verfolgte sie den Beamten, ebenso hartnäckig hielt sich allerdings auch das Gerücht, die Behörde handle aus Rache – aus einem Grund: Der Polizist hatte die Triebhaftigkeit eines Staatsanwalts publik gemacht. Mein Bericht deckte die Hintergründe auf. weiterlesen

Krupps allerletzter Enkel

Eigentlich klingt es doch etwas arg schräg, wenn jemand behauptet, er sei der letzte Erbe der Krupps und erwarte in Kürze Milliarden – oder? Doch genau mit dieser Geschichte ging ein Frankfurter hausieren – und ergaunerte Hunderttausende. weiterlesen

Dubioses Gewusel in Hofheim

Auf einer brachliegenden Parzelle in der Kreisstadt Hofheim am Taunus sollen Mehrfamilienhäuser gebaut werden. Für Millionen. Doch wer ist der Investor? Die Spurensuche förderte unerwartete Informationen zutage. weiterlesen

Kriminalfall im Ärztemilieu

Eine todkranke Krebspatientin zeigt einen Frankfurter Krebsarzt bei der Staatsanwaltschaft an, der wiederum beschuldigt den neuen medizinischen Berater der Frau der versuchten Erpressung. Diese Geschichte wirft ein grelles Schlaglicht auf eine Medizin, die zur Geschäftemacherei verkommen ist. weiterlesen

Das Wasser-Komplott

Lehrstunde für Hessens Landesregierung: Erst versprach sie vollmundig, die Wasserpreise spürbar und nachhaltig zu senken. Dann aber musste sie hilflos miterleben, wie sie von Kommunalpolitikern ausgetrickst und vorgeführt wurde. weiterlesen

Krimi im Bankenturm

Drogenrazzia in einer Frankfurter Bankzentrale, wenig später trennt sich das Unternehmen von einem Vorstandsmitglied. Daraufhin berichtet die „Bild“-Zeitung – mit einem Jahr Verspätung – über Sex und Drogen auf der Vorstandsetage. Was war da wirklich los? Ein echter Krimi (weiterlesen) – Fortsetzung folgte: Gefeuerter Ex-Banker siegt vor Gericht

Prinzessin unter Verdacht

Sie zählte zur High Society von Frankfurt, manch einer in der Stadt wollte sie als „Mensch des Jahres“ lobpreisen. Doch dann wurden Vorwürfe gegen Prinzessin Odette Maniema Krempin laut (weiterlesen). Dann verschwand sie für einige Zeit in der Versenkung, tauchte aber später mit einer neuen, sehr abenteuerlichen Geschäftsidee wieder auf: Rückkehr einer Prinzessin